Demnächst

13 Dez 2017;
19:30 - 21:00 Uhr
Posaunenchor-Probe
17 Dez 2017;
10:00 - 11:00 Uhr
Gottesdienst
19 Dez 2017;
10:00 - 11:00 Uhr
Bibelgespräch
20 Dez 2017;
19:30 - 21:00 Uhr
Posaunenchor-Probe

Wer wir sind

Unsere Gemeinde

Evangelisch kommt von dem Wort Evangelium und meint die gute Nachricht von Jesus Christus. Die ist für uns heute noch so aktuell wie vor 2000 Jahren. Durch Jesus, den Sohn Gottes, ist eine persönliche Beziehung zu Gott möglich.

Freikirchlich nennen wir uns, weil wir für die Freiheit des Glaubens und der Kirche eintreten. Eine Trennung von Kirche und Staat ist uns deshalb wichtig. Wir verzichten auf eine Kirchensteuer. Alle Ausgaben der Gemeinde werden durch freiwillige Spenden finanziert. Weil echter Glaube immer freiwillig ist, treten wir weltweit für Religionsfreiheit ein.

Gemeinde ist die Gemeinschaft derjenigen, die an Jesus Christus glauben. Auch wenn wir von unseren Persönlichkeiten, unserer Vergangenheit und unserem Alter sehr verschieden sind, gehören wir zusammen. Die bunte Vielfalt unterschiedlichster Menschen und Generationen ist ein Reichtum der Gemeinde. Gäste und Freunde sind herzlich eingeladen an unseren Gottesdiensten und unserem Leben teilzunehmen.

Baptisten werden wir weltweit genannt. Ein Merkmal unserer Gemeinde ist, dass wir keine Säuglinge taufen, sondern nur Menschen, die eine persönliche Glaubensentscheidung getroffen haben. Diese Zusammengehörigkeit von Glaube, Taufe und Gemeinde wurde schon während der Reformationszeit von Christen durch das Studium der Bibel wieder entdeckt. Später nannte man Vertreter dieser Richtung nach dem griechischen Wort für taufen einfach Baptisten.

Mit Christen anderer Kirchen in Neu Wulmstorf und überall auf der Welt verbindet uns der Glaube an Jesus Christus. Wir suchen die Einheit der Christen und gehören zur Evangelischen Allianz und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK).

Als Ausdruck der inneren Zusammengehörigkeit mit anderen Gemeinden gleicher Prägung bilden diese einen Bund. 1849 wurde der Bund der Baptistengemeinden gegründet, 1941 schlossen sich Brüder-, Elim- und Baptistengemeinden zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden zusammen. Der Bund versteht sich als ein den Gemeinden dienendes Instrument und nimmt überregionale Aufgaben wahr.

Zur Zeit zählt der Bund etwa 87.000 Mitglieder in etwa 850 Gemeinden.

Reinhard Dorra (Pastor), im März 2008

Wo Sie uns finden

Ihr Abfahrtsort:

Unser Jubiläum

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Wir unterstützen